Pierre Kuijpers

Pierre Kuijpers

1945  in Thorn, Limburg

Info

Pierre Kuijpers, der 1945 in Thorn/Limburg geboren wurde, begann sein Musikstudium im Jahre 1960 am Konservatorium in Tilburg und wechselte 1962 zum Konservatorium in Maastricht, wo er seinen Abschluss als Oboist und Dirigent machte. 1977 bestand er nach zweijährigem Aufbaustudium am Königlichen Konservatorium in Den Haag sein Abschlussexamen Master in Bblasorchesterleitung. Während seines Studiums spielte er von 1964 bis 1967 im Orchester der Südniederländischen Oper, bevor er nach Abschluss der Examen für zwei Jahre Oboist des Limburgs Symphonie Orchester wurde. Gleichzeitig leitete er mehrere renommierte  Symphonische Blasorchester im Limburger Raum. 1974 erhielt Pierre Kuijpers beim Internationalen Dirigentenwettbewerb in Kerkrade den Goldenen Taktstock.  Bis 1979 war er Dozent für Oboe am Konservatorium in Maastricht.
1986 bis 1995 war er Chefdirigent der Königlichen Militär Kapelle der Niederlande in Den Haag und von 1996 bis 2010 Dozent für Blasorchester Leitung am Konservatorium in Maastricht. Den längsten Zeitraum (1978 bis 2008) war Pierre Kuijpers als Chefdirigent des Symphonische Harmonieorchesters von Philips in Eindhoven tätig. In Deutschland ist er seit 1997 Chefdirigent des Bayer Blasorchester in Leverkusen; die Junge Bläser-Philharmonie Nordrhein-Westfalen in Düsseldorf dirigierte Pierre Kuijpers von 1997 bis 2012. Mit diesen und anderen Orchestern hat er viele CD-Einspielungen und Radio-Aufnahmen gemacht. Er ist außerdem regelmäßig als Gastdozent, Juror und Gastdirigent in ganz Europa und Amerika gefragt. Er gehört zu den Förderern der Symphonischen Blasmusik in all ihren Facetten.

Œuvres de Pierre Kuijpers