Orpheus in der Unterwelt

Orchestre d'Harmonie

Orpheus in der Unterwelt

Orphée aux Enfers · Orpheus in the Underworld
Ouvertüre · Ouverture · Overture

Compositeur:
Catégorie:
Classique, Ouverture, Transcriptions d'œuvres classiques, Opérette
Difficulté:
Oberstufe
Durée:
00:09:06
Maison d'édition:
Rundel
Format:
DIN A4
Info:
Partition + Conducteur + Parties
Numéro d'édition:
MVSR1711
Date de publication:
1993

Info

Der deutsch-französische Komponist Jacques Offenbach (1819-1880) gilt als der Begründer der modernen Operette, die ein eigenständiges Genre des Musiktheaters darstellt. Sein bedeutendstes Werk ist sicherlich „Orpheus in der Unterwelt“, das am 21. Oktober 1858 in Offenbachs Theater in Paris Premiere feierte und ihm europaweit zu großer Popularität verhalf.

„Orpheus in der Unterwelt“ ist eine kecke Parodie der griechischen Mythologie, insbesondere der Sage von Orpheus und Eurydike. Gleichzeitig nahm Offenbach auch die wohlhabende Pariser Gesellschaft auf die Schippe, denn die antike Mythologie war damals ein angesehenes Gesprächsthema der vornehmen Leute. Auch die eine oder andere Anspielung in der Handlung karikierte die Doppelmoral der Schönen und Reichen.

Offenbach bewies in der Musik seiner Operetten stets großen Erfindungsreichtum und einen unvergleichlichen Witz. „Orpheus in der Unterwelt“ verkörpert wie kaum ein anderes Stück der Musikliteratur Frohsinn, gute Laune und Heiterkeit. Besonderen Anteil daran hat sicherlich auch der berühmte „Can-Can“ am Ende der Ouvertüre, der jahrzehntelang die Vorstellung von typisch leichter französischer Musik geprägt hat.

Ceci pourrait également vous intéresser ...

Voir également

Verschiedene CD (Compact Disc)

L'Avenue

MVSR023-2

Festliche Ouvertüre - L’Avenue - Spring Is Coming Now - Orpheus in der Unterwelt - Panis Angelicus - The Castle of Bray - Ouverture Brillante - 3 Meditationen - L’Ora della verità - Rhapsodie Provençale - Abendstimmung - Fantasie über ein ...

Info
Franz von Suppe / Gerhard Baumann Orchestre d'Harmonie

Pique Dame

MVSR2309

Nach der Revolution des Jahres 1848 hatte das Singspiel für die Wiener viel von seiner Anziehungskraft verloren und es waren jetzt die lebensfrohen Werke von Jacques Offenbach, die dort Beachtung fanden. Franz von Suppè (1819-1892), bereits ...

Info
Alexander Glasunow / Leontij Dunaev Orchestre d'Harmonie

Cortege Solennel op.91

MVSR3412

Alexandre Konstantinovitch Glazounov est né en 1865 et montra dès ses plus jeunes années un talent musical remarquable particulièrement encouragé par son professeur Nikolai Rimsky-Korsakov. Il fut intégré ...

Info
Carl Nielsen / Stefan Schwalgin Orchestre d'Harmonie

Maskarade

MVSR2966

L’opéra "Maskarade" du compositeur danois Carl Nielsen se base sur une comédie théâtrale classique que Nielsen transforma en opéra-comique. Les cercles littéraires furent d’abord très ...

Info
Johannes Brahms / Siegmund Goldhammer Orchestre d'Harmonie

Akademische Festouvertüre

MVSR2580

Le compositeur Johannes Brahms est né dans une famille de musiciens de Hambourg. Son père était un simple musicien de taverne qui travailla dur pour devenir un contrebassiste respecté au théâtre de la ville. ...

Info