Wagram-Marsch

Blasorchester

Wagram-Marsch

42er Regimentsmarsch
42nd Regimental March

Musikrichtung:
Traditionsmarsch, Marsch
Schwierigkeitsgrad:
Mittelstufe
Spielzeit:
00:02:35
Verlag:
Rundel
Format:
Marschformat
Umfang:
Partitur + Direktion + Stimmen
Bestellnummer:
MVSR2521
Erscheinungsdatum:
2007

Info

Interessanterweise ist in den deutschen Armee- bzw. Heeresmarschsammlungen kein Verband öfter vertreten als das ehemalige k.u.k. Sudetendeutsche Infanterieregiment Nr. 42, denn es ist dort mit insgesamt vier Märschen zu finden, von denen drei allerdings heute in Österreich nicht mehr bekannt sind. Ungebrochen beliebt geblieben ist dagegen der „Wagram-Marsch“. Das ursprünglich als „Grenadiermarsch (42er Regimentsmarsch)“ komponierte Stück wurde 1895 mit Verordnung des Reichskriegsministeriums umbenannt in „Wagram-Marsch.“ Komponiert hatte ihn Josef Wiedemann (1828-1919), Regimentskapellmeister im Infanterieregiment Nr. 42 von 1854 bis 1896. Das Regiment hatte als einziges der österreichischen Armee das Vorrecht, für sein tapferes Verhalten in der Schlacht bei Wagram am 5. Juli 1809, den Grenadiermarsch schlagen zu dürfen. Dieses Privileg war ihm durch Erzherzog Carl, dem Generalissimus der österreichischen Armee und erstem Sieger über Napoleon, verliehen worden. In vollem Glanz erschallt nun der von Wiedemann eingebaute Grenadiermarsch vor dem Trio, und in diesem selbst klingt einige Male der Regimentsruf auf.

Das könnte Sie auch interessieren ...

38,50 €
Merken Hören Lesen Hören & Lesen Drucken Empfehlen
Teilen
Klicken Sie hier um die "Teilen-Funktion" zu aktivieren

Siehe auch

Militärmusik Salzburg / Ernst Herzog CD (Compact Disc)

Zauber der Montur

MVSR051-2

Zauber der Montur - Erzherzog-Albrecht-Marsch - Barataria - 76er Regimentsmarsch - Kärntner-Liedermarsch - Deutschmeister-Regimentsmarsch - Hunyadi Indulo - Bocaccio - Ramberg-Marsch - Triglav - Wien bleibt Wien - Prinz-Eugen - Danubia-Marsch - ...

Info
Hermann Josef Schneider / Siegfried Rundel Blasorchester

Erzherzog-Albrecht-Defiliermarsch

MVSR2477

Der „unverwechselbar leichtfüßige Schwung“ der Märsche von Hermann Josef Schneider (1862-1921) hat ohne Zweifel dazu beigetragen, dass sie auf den österreichischen Militärmarsch prägenden Einfluss ausübten. Selbst in Schweden wurde ein Marsch von ...

Info
Johann Nepomuk Král / Siegfried Rundel Blasorchester

Hoch Habsburg!

MVSR2472

Johann Nepomuk Král wurde 1839 in Mainz geboren. Der Vater war dort später Stadtkapellmeister und vermittelte seinem Sohn eine fundierte Musikausbildung. Nach einem ersten Engagement in Amsterdam zog es ihn nach Österreich-Ungarn, wo er 1866 als ...

Info
Johann Schrammel / Siegfried Rundel Blasorchester

Wien bleibt Wien

MVSR2383

Mit dem Namen Schrammel verbinden die meisten Menschen wahrscheinlich das so genannte Schrammel-Quartett, dessen Klang überall auf der Welt als urwienerisch empfunden wird. Dass zu den heute noch gespielten Kompositionen von Johann Schrammel ...

Info