Toni Scholl

Toni Scholl

geboren
30.10.1963  in Saarlouis

Info

Toni Scholl (*1963 in Saarlouis) studierte Posaune an der Hoch­schule für Musik Frankfurt a. M. und absolvierte sein Dirigier- und Kapellmeisterstudium bei Alex Schillings an der Hochschule für Musik Groningen (NL). Bereits in jungen Jahren spielte er in Orchestern wie „Michael Kloster­mann und seine Musikan­ten“, „Hessen Musikanten“ unter Hans Reiner Schmitt, „Robert Payer und seine Burgenländer Musikanten“ u.a. und machte CD-Aufnahmen mit Persönli­chkeiten wie Rolf Schneebiegel, Walter Scholz und Franz Watz.

Die Faszination für die Egerländer Musik ließ ihn nicht los: von 1991 bis 1999 war er erster Tenorhornist bei „Ernst Mosch und seinen Original Egerländer Musikanten“ und als Orchestermanager zudem einer der engsten Mitarbeiter von Ernst Mosch, dessen musikalisches Erbe er als Mitbegründer der „Egerländer Musikanten – Das Original“ bis zum Jahre 2003 weiter trug. So kennt er die Egerländer Klangfarbe natürlich bestens und weiß, wie die gefühlvolle böhmische Musik klingen muss.
 
Von 1993 bis 2014 war Toni Scholl hauptberuflich beim Landespolizeiroches­ter Baden-Württemberg, zuerst als stellvertretender Leiter und ab 2005 hatte er dann die Stelle als Chefdirigent des Orchesters inne. Von 2014 bis 2015 war er Interims-Chefdirigent des Bundespolizeior­chesters in Hannover.
 
Seit April 2015 ist Toni Scholl Dozent für Leitung von Blasorchestern an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst  Mann­heim. Als Gastdirigent arbeitet er mit zahlreichen renommierten Orches­tern zusammen, zum Beispiel mit der Sächsischen Bläserphilharmonie, dem Burgwacht- und Polizeiorchester der Tschechischen Republik, der Filharmonia Sudecka in Polen, dem Repräsen­tationsorchester der Rumäni­schen Armee in Bukarest und dem Orchester "Musique Militaire Grand-Ducale" Luxemburg.  Im Jahre 2007 nahm er eine Einladung als Gastdirigent und -do­zent an die Christopher Newport University in Newport News (USA) an und seit 2017 führt ihn eine Einladung als Gastdozent an die Musikhochschule in Luzern.
 
Von 2006 bis 2012 hatte Toni Scholl einen Lehrauftrag für Dirigieren an der Hochschule für Musik in Trossingen. Seit Sommer 2010 obliegt ihm die künstlerische Leitung des Schwäbi­schen Jugendblasorchesters im ASM und seit 2004 ist er Dozent für Dirigieren im Allgäu-Schwäbischen Musik­bund an der Musikakademie Marktoberdorf (Lehrgang "Dirigent im Blasorches­ter / C3" und "Dirigentenausbildung zur staatlichen Anerken­nung / SAD"). Für den Salzburger Blasmusikverband gibt er in Kooperation mit der Militärmusik Salzburg Mas­terclasses für Dirigenten. Im Jahr 2012 gründete Toni Scholl die Bläserphilharmonie Baden-Württemberg mit der er mit namhaften Solisten wie Sebastian Manz, Steven Mead und Wolf­gang Bauer zusammen arbeitet. Seit 2014 ist er künstlerischer Leiter der „Allgäu-Schwäbischen Musikanten“.
 
Toni Scholl zeichnet eine sehr hohe Gabe der Motivation aus, mit der es ihm immer wieder gelingt, das Orchester zu neuen Höchstleistungen zu bringen. Bei ihm geht es um die Musik und das zeigt er in seinem Dirigat - und das ist es auch, was er ohne Kompromisse von seinen Musikern fordert: "Macht Musik!"

Werke von Toni Scholl

38,50 €
Blasorchester DIN A4 Mittelstufe Hören Lesen
49,90 €
Blasorchester DIN A4 Mittelstufe Hören Lesen
49,90 €
Blasorchester DIN A4 Mittelstufe Hören Lesen
49,90 €
Blasorchester DIN A4 Mittel-/Oberstufe Hören Lesen
49,90 €
Blasorchester DIN A4 Unter-/Mittelstufe Hören
38,50 €
Blasorchester DIN A4 Mittelstufe Hören Lesen
38,50 €
Blasorchester DIN A4 Mittelstufe Hören Lesen
49,90 €
Blasorchester DIN A4 Mittelstufe Lesen
49,90 €
Blasorchester DIN A4 Mittelstufe Lesen
6,90 €
CD (Compact Disc) CD-Audio Hören
17,95 €
CD (Compact Disc) CD-Audio
15,00 €
CD (Compact Disc) CD-Audio Hören
18,00 €
CD (Compact Disc) CD-Audio