Tarantella

Blasorchester

Tarantella

Komponist:
Musikrichtung:
Konzertwerk
Schwierigkeitsgrad:
Oberstufe
Spielzeit:
00:02:35
Verlag:
Rundel
Format:
DIN A4
Umfang:
Partitur + Stimmen
Bestellnummer:
MVSR2463
Erscheinungsdatum:
2005

Info

Pavel Stanék (1927) war lange Jahre mit dem Tschechischen Rundfunk verbunden. 1963 wurde er als Chef des Ostrauer Rundfunkorchesters berufen und verblieb in dieser Stellung bis 1990. Parallel hierzu begann er, mit dem Blasorchester Vitkovák zusammenzuarbeiten. Mittlerweile hat er sich als ein vielseitiger Komponist einen Namen gemacht: sein Schaffen umfasst zahlreiche Kompositionen des so genannten kleinen Genres, Bearbeitungen von Volksliedern, vielfach in der Tradition seiner Heimat wurzelnde Orchesterkompositionen und selbstverständlich auch anspruchsvollste Orchester- und Kammermusik. In seinen Werken bemüht er sich stets um allgemeinverständliche musikalische Ausdrucksweise, angelehnt an melodischen Einfallsreichtum, ausgeglichene Form und Gefühl für orchestrale Farben. Die Folklore seiner Heimat spielt in seinen Kompositionen gleichfalls eine richtungweisende Rolle.

Eine italienische Quelle sagt zur Tarantella: „Die Tarantella als Tanz ist wahrscheinlich die bekannteste Musikform der italienischen Folklore. Wörtlich heißt der Tanz 'Tarantula' (Tarantel), weil der Tanz in einem großen Kreis im Uhrzeigersinn getanzt wird bis die Musik in festgelegten Abschnitten schneller wird und dann wird auch die Richtung geändert und man tanzt gegen den Uhrzeigersinn. Dies wiederholt sich mehrere Male und es macht Spaß zu beobachten, wer hier mithalten kann. Man findet diesen Tanz bei authentischen italienischen Hochzeiten, er erklingt auch sehr häufig in Restaurants oder Pizzerien und wurde sogar in dem großen Film „Der Pate“ gespielt. In der Tarantella spielt die Mandoline im Allgemeinen eine große Rolle, wobei jede Region ihre eigene Version kennt. Die bekannteste Art ist beispielsweise die Tarantella aus Neapel, die man zweifelsohne am meisten hören wird. Die sizilianische Tarantella, die 'conco d’oro' ist hiervon verschieden, besitzt jedoch eine ähnliche Melodie.

Pavel Stanéks „Tarantella“ ist ein erneutes Beispiel unterhaltender Musik seiner offensichtlich kaum zu versiegenden Inspiration und sie belegt zudem, wie sehr er sich in den verschiedensten musikalischen Stilen in den entsprechenden Musikperioden tatsächlich zu Hause fühlt.

Das könnte Sie auch interessieren ...

80,00 €
Merken Hören Lesen Hören & Lesen Drucken Empfehlen
Teilen
Klicken Sie hier um die "Teilen-Funktion" zu aktivieren

Siehe auch

Stabsmusikkorps des Japanischen Heeres / Shigeru Sugawara / Akira Takeda CD (Compact Disc)

Viva Musica!

MVSR047-2

Japan Ground Self Defense Force Central Band (GSDF) Staabsmusikkorps des Japanischen Heeres Ruslan & Ludmilla (Overture) - Largo (from New World Symphony) - Fanfare and Dance - Mazury Rhapsody - The Thunderer - Lawrence of Arabia - Hands ...

Info