Prinz Eugen

Blasorchester

Prinz Eugen

Regimentsmarsch
Regimental March

Musikrichtung:
Traditionsmarsch, Marsch
Schwierigkeitsgrad:
Mittel-/Oberstufe
Spielzeit:
00:02:30
Verlag:
Rundel
Format:
Marschformat
Umfang:
Partitur + Stimmen
Bestellnummer:
MVSR2519
Erscheinungsdatum:
2006

Info

Der einzige Armeekapellmeister Österreich-Ungarns war Andreas Leonhardt (1800-1866), der seine musikalische Ausbildung in Wien, Pressburg und Neapel erfuhr. Mit den Regimentern, in denen er diente, war er in Neapel, in Oberitalien und später in Graz stationiert, wo er durch seine Aktivitäten als Regimentskapellmeister besonders auffiel. Es darf als für seine Fähigkeiten bezeichnend herausgestellt werden, dass er Ehrenmitglied der Philharmonischen Gesellschaften von Bologna und Modena war. Im Jahre 1850 wurde er „zur besonderen Verwendung“ nach Wien berufen und ein Jahr später zum Armeekapellmeister ernannt. Er verblieb in dieser Stellung bis zu seiner Zurruhesetzung im November 1862 und leistete in dieser Periode Beispielhaftes für die Militärmusik der Donaumonarchie. Von den vielen Märschen mit Vorbildcharakter, die aus seiner Feder stammen, ist „Prinz Eugen“, einer der bekanntesten und zudem ein Marsch mit europäischen Dimensionen. Dieses Marschjuwel, in dem Motive des gleichnamigen Soldatenliedes aus dem frühen 18. Jahrhundert verarbeitet werden, war in der Monarchie dem Dragonerregiment Nr. 13 zur Erinnerung an den „General-Lieutenant und Feldmarschall Eugen, Prinzen von Savoyen“ als historischer Regimentsmarsch zugewiesen. Er war darüber hinaus auch in Bayern als Regimentsmarsch heimisch und ist heute der Parademarsch der italienischen Panzertruppe.

Das könnte Sie auch interessieren ...

38,50 €
Merken Hören Lesen Hören & Lesen Drucken Empfehlen
Teilen
Klicken Sie hier um die "Teilen-Funktion" zu aktivieren

Siehe auch

Militärmusik Salzburg / Ernst Herzog CD (Compact Disc)

Zauber der Montur

MVSR051-2

Zauber der Montur - Erzherzog-Albrecht-Marsch - Barataria - 76er Regimentsmarsch - Kärntner-Liedermarsch - Deutschmeister-Regimentsmarsch - Hunyadi Indulo - Bocaccio - Ramberg-Marsch - Triglav - Wien bleibt Wien - Prinz-Eugen - Danubia-Marsch - ...

Info
Johann Schrammel / Siegfried Rundel Blasorchester

Wien bleibt Wien

MVSR2383

Mit dem Namen Schrammel verbinden die meisten Menschen wahrscheinlich das so genannte Schrammel-Quartett, dessen Klang überall auf der Welt als urwienerisch empfunden wird. Dass zu den heute noch gespielten Kompositionen von Johann Schrammel ...

Info
Anton Rosenkranz / Siegfried Rundel Blasorchester

76er Regimentsmarsch

MVSR2467

Anton Rosenkranz (1827-1888) war in den Jahren 1878 bis 1888 Regimentskapellmeister beim Ungarischen Infanterieregiment Nr. 76, dessen Inhaber ab 1876 der Feldmarschall-Leutnant, später Feldzeugmeister Albert Freiherr Knebel von Treuenschwert war. ...

Info
Johann Nepomuk Král / Siegfried Rundel Blasorchester

Hoch Habsburg!

MVSR2472

Johann Nepomuk Král wurde 1839 in Mainz geboren. Der Vater war dort später Stadtkapellmeister und vermittelte seinem Sohn eine fundierte Musikausbildung. Nach einem ersten Engagement in Amsterdam zog es ihn nach Österreich-Ungarn, wo er 1866 als ...

Info
Josef Wiedemann / Siegfried Rundel Blasorchester

Wagram-Marsch

MVSR2521

Interessanterweise ist in den deutschen Armee- bzw. Heeresmarschsammlungen kein Verband öfter vertreten als das ehemalige k.u.k. Sudetendeutsche Infanterieregiment Nr. 42, denn es ist dort mit insgesamt vier Märschen zu finden, von denen drei ...

Info