Mount Everest

Blasorchester

Mount Everest

Komponist:
Musikrichtung:
Konzertwerk
Schwierigkeitsgrad:
Oberstufe
Spielzeit:
00:08:20
Verlag:
Tierolff
Format:
DIN A4
Umfang:
Partitur + Stimmen
Bestellnummer:
TM074
Erscheinungsdatum:
2004

Info

Diese Komposition enthält drei Fragmente und einen Epilog 1) Die Hochebenen, 2) Die Sherpas, 3) Die Besteigung. Zuerst gibt es ein musikalisches Porträt der einsamen Hochebenen und Bergstöcke des geheimnisvollen himalayagebirges. Die Rätselhaftigkeit von Tibet entstand weil das Land sehr lange unzugänglich für andere Völker war. Man glaubte sogar dass es hinter den riesenhaften Bergen ein Paradies gab: das Land von Shangra Lhi.
1) Nach einem Gongschlag erscheint das asiatische Thema ganz leise aus dem Nachhall des Schlagzeuges. Im 4. und 5. Takt resonieren die Silben vom Wort Hi-ma-la-ya. Ein zweites Thema stellt die Verzauberung der Bergsteiger dar wenn sie den Mount Everest betrachten. 2) Aus dem einsamen Dorf der Bergbewohner, der Sherpas, erklingt orientalische Perkussion, ganz gleichmäßig ohne Gefühlsregungen. Ein religiöser Gesang tibetanischer Mönche prägt diesen Teil. 3) Der dritte Teil fängt an mit dem Anblick des Riesengebirges Mount Everest mit einem ganz neuen Thema das von den tiefen Instrumenten gespielt wird. Dann beginnt unmittelbar, in einer ganz aufgeregten Atmosphäre die große Besteigung und die wechselnden Taktarten beschreiben die zahlreichen Überraschungen der Besteigung. Zwei Themen bekämpfen sich unablässig: das binäre Himalaya Thema und das ternäre Mount Everest Thema. Nur einmal gibt es eine eisige Pause. Allmählich spielt man in höheren Registern. Die Spannung steigt... Endlich erreicht man den Gipfel. Dann gibt es eine lange Pause bevor man sich bewusst ist, dass man sich auf dem Dach der Welt befindet.
Langsam entsteht der Freudenausbruch und das Verzauberungsthema des Anfangs ertönt nun im höchsten Glanz.

Das könnte Sie auch interessieren ...

121,00 €
Merken Hören Lesen Drucken Empfehlen
Teilen
Klicken Sie hier um die "Teilen-Funktion" zu aktivieren

Siehe auch

Kurt Gäble Blasorchester

Klang der Alpen

MVSR2698

Die Alpen sind ein elementarer und bezeichnender Bestandteil Mitteleuropas. Kurt Gäble wurde durch das beeindruckende Naturschauspiel zu seinem Werk „Klang der Alpen“ inspiriert. Wie der Untertitel ankündigt, stehen bei dieser ...

Info
James Barnes Blasorchester

Alpine Holiday

MVSR2675

„Alpine Holiday“ ist eine große Ouvertüre für Blasorchester, die vom Bernischen Kantonal-Musikverband (Schweiz) als Aufgabestück 1.Klasse für den Wettbewerb im Jahr 2014 in Auftrag gegeben wurde. Die Komposition ...

Info
Rossano Galante Blasorchester

Mt. Everest

ALF33869

Robuste Bass-Melodien, mitreißende Holzbläser-Passagen und treibende Rhythmen bestimmen diese Komposition über die epische Schönheit und überwältigende Macht des höchsten Berges der Welt: Mount ...

Info
Martin Scharnagl Blasorchester

Alpine Inspirations

MVSR3416

Die Ouvertüre „Alpine Inspirations“ beschreibt die vielfältige Schönheit der Berge. Man kann sich anhand der eindrucksvollen Musik eine schöne Wanderung durch die Berglandschaft vorstellen, bei der man die traumhafte ...

Info
Thomas Doss Blasorchester

Alpina Saga

M0839.01

Erhabene Fanfaren laden in die Berge ein und beschreiben die Schönheit einer Bergwanderung mit all ihrer Gefahr und Pracht. Täler, Almen und schmale Anstiege kennzeichnen ein wunderbares Erlebnis. Der ruhige Teil beschreibt die glasklare ...

Info
The Royal Netherlands Army Band 'Johan Willem Friso' / Major Tijmen Botma / Jan de Haan CD (Compact Disc)

Alpina Saga

T8569

Kompositionen von Thomas Doss Montana Fanfare - St. Florian Choral - Alpina Saga - Sidus - Il Briccone - Nyx (Vom Anfang der ...

Info
Franco Cesarini Blasorchester

Alpina Fanfare

DH971084

Der schweizer Komponist Franco Cesarini schrieb diese Eröffnungsfanfare für den bekannten Dirigenten und Rundfunkmoderator Kurt Brogli und seine ...

Info