Januar - RUNDEL-PR 01.2018-02

Neue CD mit Prozessionsmärschen und sakraler Musik: „Gott zur Ehre“


Eine der zentralen Aufgaben vieler Blasorchester im Jahreskreis ihrer Gemeinde ist die Umrahmung verschiedener kirchlicher Anlässe. Ob Beerdigungen, Hochzeiten, das Patrozinium der Ortskirche, Fronleichnam oder andere christliche Feiertage – meist ist das Blasorchester bei der musikalischen Gestaltung gefragt. Für den Musikverlag RUNDEL ist es daher ein Anliegen, den Blasorchestern für diese Art von Auftritten entsprechende Notenausgaben anzubieten, die technisch nicht zu anspruchsvoll sind und gleichzeitig einen klangvollen Vortrag ermöglichen. Auch sollen die Stücke vielfältig einsetzbar sein und ein gewisses Grundrepertoire für Prozessionen und kirchliche Anlässe bilden.

Auf der neuen CD „Gott zur Ehre“ hat das Musikkorps der Bundeswehr unter der Leitung von OTL Christoph Scheibling nun 5 Werke aus dem sakralen Bereich eingespielt, die zwischen 1978 und 2016 beim Musikverlag RUNDEL als Notenausgaben erschienen sind, aber bisher noch nicht auf CD aufgenommen wurden. Als neuestes Werk ist der Prozessionsmarsch „St. Oswald“ von Marc Lutz aus dem Jahr 2016 sicher besonders erwähnenswert. Dem gegenüber steht der Prozessionsmarsch „Gott zur Ehre“ von Siegfried Rundel aus dem Jahr 1978 als ältestes Werk, das auf der neuen CD eingespielt wurde. Er kann als „Klassiker“ unter den Prozessionsmärschen betrachtet werden, der sich auch zur feierlichen Umrahmung anderer kirchlicher Anlässe hervorragend eignet. „Ein Haus voll Glorie schauet“ (1993) ist ein würdevoller Marsch, in dessen Trio-Teil Siegfried Rundel eines der meistgesungenen deutschsprachigen Kirchenlieder verarbeitet hat. Der „Festmarsch“ (1994), arrangiert von Hans Hartwig, ist ein recht strammer jedoch auch melodienreicher Marsch, der sich für die Verwendung bei feierlichen Umzügen oder Reiterprozessionen besonders gut anbietet. Hans Blanks „Gebet“ aus dem Jahr 1989 ist eine rührende, festliche Komposition, die bei den Blasorchestern aufgrund ihrer schlichten Schönheit sehr beliebt ist. Daher hat der Musikverlag RUNDEL die Notengrafik komplett überarbeitet und auf den modernsten Stand gebracht, sodass das „Gebet“ nun als zeitgemäße Notenausgabe erhältlich ist.

Januar - RUNDEL-PR 01.2018-01

Kurt Gäble und Roland Kohler: Viele Jahrzehnte Blasmusikerfahrung zu Besuch beim Musikverlag RUNDEL

 
Zum Jahresende 2017 besuchten die beiden Blasmusikkomponisten Kurt Gäble und Roland Kohler den Musikverlag RUNDEL in Rot an der Rot. Hier trafen viele Jahrzehnte an Blasmusikerfahrung aufeinander und gemeinsam mit Verleger Stefan Rundel tauschten sie sich über aktuelle Projekte und die Blasmusik-Szene aus. Beide Komponisten sind derzeit überaus aktiv und können stolz auf einige neue Produktionen sein:

Kurt Gäble ist als Gastdozent und als Komponist von Auftragswerken im deutschsprachigen Raum sehr gefragt, wie beispielsweise bei seinen aktuellsten Werken „Velburg“ und „Die Lonische“. Darüber hinaus ist zum Ende des vergangenen Jahres die CD „Himmel und Erde“ mit Einspielungen seiner Bearbeitungen von sieben modernen geistlichen Liedern erschienen, aufgenommen vom Musikkorps der Bundeswehr unter der Leitung von OTL Christoph Scheibling und dem Chor „Klangfang“. Dass Kurt Gäble vor Ideen nur so sprudelt und von ihm noch viele mitreißende Kompositionen und Bearbeitungen zu erwarten sind, ist unter Blasmusikfreunden kein Geheimnis.

Roland Kohler ist mit seiner Formation „Neue Böhmische Blasmusik“ seit über 35 Jahren ausgesprochen erfolgreich. In dieser Zeit wurden beim Musikverlag RUNDEL bereits viele seiner beliebten Polka- und Walzerkompositionen als Notenausgaben für Blasorchester verlegt. Im vergangenen Jahr ist die CD „Blasmusikzeit“ der „Neuen Böhmischen Blasmusik“ erschienen und die titelgebende Polka wurde ganz aktuell auch als Notenausgabe bei RUNDEL veröffentlicht. Damit ergänzt „Blasmusikzeit“ als fünfter Titel die neue Roland Kohler Notenserie, nach den bisher erschienenen Polkas „Mit Lust auf Blasmusik“, Heimatsterne“, Immer gut drauf“ und „Glücksbringer.

Für den Musikverlag RUNDEL ist der professionelle und zugleich freundschaftliche Kontakt zu seinen Komponisten in seinem mehr als 50-jährigen Bestehen schon immer ein besonderes Anliegen – und umso schöner ist es, wenn sich die kreativen Köpfe hinter den erfolgreichen Musikstücken miteinander austauschen und dabei neue Ideen entstehen.

Bild: Kreative Köpfe treffen aufeinander: Die Komponisten Roland Kohler und Kurt Gäble im Austausch mit Verleger Stefan Rundel.

RUNDEL DIREKT

  • Telefon 08395-94260
  • EMAIL info@rundel.de

Wir sind für Sie da!

UNSER SERVICE

  • Schnelle Lieferung. Alle Titel sind in der Regel lagernd und sofort versandbereit.
  • Portofreie Lieferung in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Versandkosten ins Ausland