Cover

Johann Nepomuk Král

geboren
14.09.1839  in Mainz
gestorben
01.01.1896  in Tulln

Info

Johann Nepomuk Král wurde 1839 in Mainz geboren. Der Vater war dort später Stadtkapellmeister und vermittelte seinem Sohn eine fundierte Musikausbildung. Nach einem ersten Engagement in Amsterdam zog es ihn nach Österreich-Ungarn, wo er 1866 als Militärkapellmeister beim Infanterie-Regiment (IR) Nr. 13 angestellt wurde. Im Laufe seiner Zeit als Militärkapellmeister bis 1895 folgten noch Verpflichtungen als Regimentskapellmeister bei den IR 20, 36, 17, 38, 24 und zuletzt beim IR 23. Nach Beendigung seiner Zeit als Kapellmeister des IR 38 konzertierte er mit einer eigenen „Civil-Elite-Kapelle“ in Wien. Doch schon im darauf folgenden Jahr wurde er wieder Militärkapellmeister, dieses Mal beim IR 24. Král verstarb in Tulln kurz nach seinem Ausscheiden als Regimentskapellmeister des IR 23. Der Marsch „Hoch Habsburg!“ findet sich unter den „Historischen Märschen und sonstigen Kompositionen für das kaiserliche und königliche Heer“ (1895). Nach den dortigen Angaben stammt der Marsch aus dem Jahre 1879 und wurde anlässlich der silbernen Hochzeit des Kaisers Franz Joseph I. mit Kaiserin Elisabeth komponiert. Im Übrigen verhalf diese Widmung und der daraus abgeleitete Titel „Kaiserlicher Hochzeitsmarsch“ dem Stück ein musikalisches Überleben während der kommunistischen Herrschaft in der Tschechoslowakei, als man mit der Donaumonarchie nichts und mit dem Haus Habsburg schon gar nichts im Sinne hatte. Demgegenüber trägt die Klavierausgabe des Marsches, die 1882 in Wien erschien, eine Widmung zur „600-jährigen Feier des Bestandes der Dynastie des Hauses Habsburg in Österreich“. Král erscheint dort als Kapellmeister des IR 38.

Werke von Johann Nepomuk Král

38,50 €
Blasorchester Marschformat Mittelstufe Hören Lesen
38,50 €
Blasorchester Marschformat Mittelstufe Hören Lesen