Im schönen Elbetal

Blasorchester

Im schönen Elbetal

Na stříbropěnném Labi
Konzertwalzer

Arrangeur:
Musikrichtung:
Konzertwalzer, Walzer
Schwierigkeitsgrad:
Mittel-/Oberstufe
Spielzeit:
00:08:20
Verlag:
Rundel
Format:
DIN A4
Umfang:
Direktion + Stimmen
Bestellnummer:
MVSR0217
Erscheinungsdatum:
1983

Info

In der Mitte des 19. Jahrhundert entwickelte sich in vielen Ländern Europas eine neue Art von Nationalbewusstsein, das sich vor allem auf künstlerischem Gebiet zeigte. Für die Musik bedeutete das, dass man sich wieder vermehrt auf die alten Volks-und Heimatlieder besann und sie in der Kunstmusik integrierte. Auch im damaligen Böhmen begann diese Entwicklung. Auf dem Gebiet der Orchestermusik und der Oper wären da Smetana und Dvorak zu nennen, für die Blasmusik Frantisek Kmoch. Frantisek Kmoch wurde 1848 in Zásmuky bei Kolin (etwa 60 km östlich von Prag ) geboren, studierte in Prag und wurde Lehrer. Bald begann er eine kleine Blaskapelle aufzubauen, aus der im Laufe der Jahre ein berühmtes Blasorchester wurde, mit dem Kmoch im In- und Ausland große Erfolge erzielte. Seine über 500 Kompositionen (Walzer, Ouvertüren, Konzertstücke, aber vor allem auch Märsche) sind in der Tschechien immer noch lebendig und gelten durch die Einbeziehung folkloristischer Elemente als typisch tschechisch. In Deutschland wurde Kmoch allmählich in seiner Beliebtheit von Julius Fucik verdrängt. Erst in den letzten Jahren erinnert man sich wieder an ihn und schätzt seine kraftvolle Melodik. Fucik mag vielleicht der kunstvollere Komponist sein, der ursprünglichere ist jedoch Kmoch. Er starb im Jahre 1912 in Kolin, wo seit 1961 alljährlich ein Blasmusikfestival zu seinen Ehren stattfindet.

Mit dem besonders melodiösen Konzertwalzer,,Im schönen Elbetal" setzen wir unsere Edition mit Meisterwerken von Frantisek Kmoch fort. In bewährter und gekonnter Art hat Franz Watz diese Komposition für heutige Blasorchesterbesetzung arrangiert.

Das könnte Sie auch interessieren ...

65,00 €
Merken Hören Lesen Hören & Lesen Drucken Empfehlen
Teilen
Klicken Sie hier um die "Teilen-Funktion" zu aktivieren

Siehe auch

Johann Strauß (Sohn) / Siegfried Rundel Blasorchester

Rosen aus dem Süden

MVSR2444

Johann Strauß (1825-1899) wurde in erster Linie als der „Walzerkönig“ bekannt, dessen Kompositionen sich auch heute noch auf der ganzen Welt ungebrochener Beliebtheit erfreuen. Jacques Offenbach, den er im Jahre 1864 kennen ...

Info
Juventino Rosas / Simon Felder Blasorchester

Über den Wellen

MVSR2413

Der Otomi-Indianer Juventino Rosas (1868-1894) lebte die meiste Zeit seines Lebens in ärmlichen Verhältnissen. Als er mit seiner Familie 1875 in die mexikanische Hauptstadt zog, gelang es der Familie mehr schlecht als recht, sich mit Musik ...

Info
Julius Fucik (Fučík) / Siegfried Rundel Blasorchester

Vom Donauufer

MVSR3902

In Budapest entstand 1903 der Walzer „Vom Donauufer“ op. 135. Fucíks Walzer, die, wie die meisten seiner Werke grundsätzlich für Blas- und Sinfonieorchester gedacht waren, sind jedoch echte Blasmusikwalzer. Er hat hier mit ...

Info