Husarenvedette

Blasorchester

Husarenvedette

Vedette of Hussars
Marsch / March / Marche / op. 236

Arrangeur:
Musikrichtung:
Konzertmarsch, Marsch
Schwierigkeitsgrad:
Mittelstufe
Spielzeit:
00:03:00
Verlag:
Rundel
Format:
DIN A4
Umfang:
Partitur + Direktion + Stimmen
Bestellnummer:
MVSR3457
Erscheinungsdatum:
2020

Info

Der Marsch “Husarenvedette” entstand im Jahr 1910 in Budapest; somit während eines Lebensabschnittes des Komponisten Julius Fučík, der nicht zu seinen Glanzzeiten gehörte.
 
Im Mai 1909 hatte Fučík sein letztes Konzert als Regimentskapellmeister des Infanterie-Regiments 86 in Budapest durchgeführt. Wenig erfreulich für ihn war danach die Verlegung des Regiments nach Maria Theresiopel (heute Subotica, im Norden Serbiens gelegen und nur wenige Kilometer von der ungarische Grenze entfernt). Für ihn kam diese militärische Maßnahme einem Abstieg gleich und er nahm deshalb am 30. Jan. 1910 seinen Abschied vom Regiment und zog vorübergehend nach Gleisdorf in der Steiermark. Auch die sich anschließende Zeit beim IR 92 in Theresienstadt erwies sich nicht als der erhoffte Glücksgriff im Anschluss an die erfolgreiche Zeit in Budapest, denn seinen Kollegen in Prag gelang es, Julius Fučík und seine Banda von der Hauptstadt Böhmens fernzuhalten.
Der letzte Lebensabschnitt von Julius Fučík war dann Berlin, wo er einen eigenen Verlag gründete und mit dem Prager Tonkünstlerorchester eine interessante Konzerttätigkeit entfaltete. Der schwungvolle Marsch war denn auch in dem bemerkenswerten Doppelkonzert vom 13. Apr. 1914 enthalten, das der Maestro und seine Prager Musiker zusammen mit dem Musikkorps des Kaiser Franz Gardegrenadier-Regiments Nr. 2 unter der Leitung von Obermusikmeister Adolf Becker gestalteten.
 
Der Marsch ist kein Kavalleriemarsch im engeren Wortsinn, denn seit dem verloreneren Krieg von 1866 kannte man in Österreich-Ungarn keine Kavalleriemusik mehr – im Unterschied zu Deutschland, wo das Bild der Kavalleriemusik durch unzählige Trompeterkorps bei der Kavallerie und Feldartillerie bestimmt wurde. „Vedette“ ist ein heute nicht mehr gebräuchlicher Militärbegriff und bedeutet den Einsatz von berittenen Soldaten zur Beobachtung des Feindes vor den Feldposten des Heeres. Und so ist denn auch dieser Marsch von Fučík eher eine musikalische Impression, denn ein Reitermarsch: im Unterschied zu vielen der wuchtigen Märsche Fučíks handelt es sich hier um einen frischen, eleganten und im Grunde wenig militärischen Marsch, der in Deutschland schneller heimisch wurde als in Fučíks böhmischer Heimat im engeren Sinne bzw. der Donaumonarchie insgesamt.

Das könnte Sie auch interessieren ...

65,00 €
Merken Lesen Drucken Empfehlen
Teilen
Klicken Sie hier um die "Teilen-Funktion" zu aktivieren

Siehe auch

Julius Fucik (Fučík) / Siegfried Rundel Blasorchester

Kinizsi

MVSR2647

Pál Kinizsi war im 15. Jahrhundert ein General im Königreich Ungarn. Durch seine außerordentliche Körperkraft und sein Kampfstil mit zwei Schwertern erlangte er einen legendären Ruf. Er wird auch als der ungarische Herkules ...

Info
Julius Fucik (Fučík) / Siegfried Rundel Blasorchester

Die lustigen Dorfschmiede

MVSR2538

Liest man diesen Titel, vermutet man hier eher eines der zu Fucíks Lebzeiten beliebten Charakterstücke, als einen Marsch. Aber man kann sich täuschen, denn „Die lustigen Dorfschmiede“ gehören zu den heute noch ...

Info
Julius Fucik (Fučík) / Siegfried Rundel Blasorchester

Triglav

MVSR2471

In Sarajevo fühlte sich Julius Fucík (1872-1916) als Regimentskapellmeister beim Infanterieregiment Nr. 86 wohl. Erste Kompositionen entstanden, die ihn schnell als einen der ersten Regimentskapellmeister in Österreich-Ungarn auswiesen, ...

Info
Julius Fucik (Fučík) / Siegfried Rundel Blasorchester

Die Regimentskinder

MVSR2368

Der Marsch "Die Regimentskinder" entstand 1905 in Budapest und gehört neben dem "Florentiner Marsch" wohl zu den bekanntesten Stücken von Julius Fucik. Die zeitgemäße Bearbeitung von Siegfried Rundel enthält ...

Info
Militärmusik Salzburg / Ernst Herzog CD (Compact Disc)

Die Regimentskinder

MVSR038-2

Die Regimentskinder - Vindobona-Marsch - Alt-Starhemberg - 47er Regimentsmarsch - Vorwärts! - Einzugsmarsch aus "Der Zigeunerbaron" - Furchtlos und treu - Erzherzog-Carl-Marsch - Fliegermarsch - 94er Regimentsmarsch - Unter dem Doppeladler - 99er ...

Info
Julius Fucik (Fučík) / Siegfried Rundel Blasorchester

Schneidig vor

MVSR2060

Über Sisak kam Julius Fucík am 01.11.1897 nach Sarajevo, um die Stelle des Regimentskapellmeisters beim Infanterieregiment 86 anzutreten. Fucík wurde hier schnell mit offenen Armen aufgenommen und erlebte seine ersten großen ...

Info
Julius Fucik (Fučík) / Walter Tuschla Blasorchester

Einzug der Gladiatoren

MVSR0170

Julius Fucik, der weltberühmte Marschkomponist, wurde 1872 in Prag geboren. Einer seiner berühmtesten Märsche "Einzug der Gladiatoren" entstand 1899. Von 1910 bis 1913 war er Kapellmeister beim IR 92 in Theresienstadt (seiner ...

Info
Julius Fucik (Fučík) / Siegfried Rundel Blasorchester

Das Siegesschwert

MVSR1610

Als Julius Fucik am 18.07.1872 als Sohn eines Brunnenmachers in der Prager Altstadt das Licht der Welt erblickte, hätte er es sich kaum träumen lassen, einmal einer der bekanntesten Militärkapellmeister Österreich-Ungarns zu ...

Info
Julius Fucik (Fučík) / Siegfried Rundel Blasorchester

Salve Imperator

MVSR1507

Julius Fučík, der weltberühmte Marschkomponist, wurde 1872 in Prag geboren. Er war ein echter böhmischer Musikant mit der ganzen Vielseitigkeit dieses Musikertyps. In seiner Geburtsstadt besuchte er das Konservatorium und studierte dort ...

Info
Julius Fucik (Fučík) / Siegfried Rundel Blasorchester

Furchtlos und treu

MVSR1519

Als Julius Fucik am 1. November 1897 Nachfolger von Petr Capek Kapellmeister im Infanterie-Regiment (IR) Nr. 86 wurde, lagen wesentliche Lebensabschnitte bereits hinter ihm: die schulische Ausbildung und das Studium am Prager Konservatorium, die ...

Info
Julius Fucik (Fučík) / Siegfried Rundel Blasorchester

Leitmeritzer Schützenmarsch

MVSR0262

Mit dem Konzert vom 24.04.1910 im Stadtpark von Maria-Theresiopel, dem heutigen Subotica, endete die Zeit Fucíks beim IR 86. Mit dem Wechsel zum IR 92 Edler von Hortstein in die Festungsstadt Theresienstadt hatte er natürlich nicht allein ...

Info
Julius Fucik (Fučík) / Siegfried Rundel Blasorchester

Herzegowina-Marsch

MVSR2006

Julius Fučík, der weltberühmte Marschkomponist, wurde 1872 in Prag geboren. Er war ein echter böhmischer Musikant mit der ganzen Vielseitigkeit dieses Musikertyps. In seiner Geburtsstadt besuchte er das Konservatorium und studierte dort ...

Info