Choral Fantasy on Schlafes Bruder

Blasorchester

Choral Fantasy on Schlafes Bruder

Arrangeur:
Musikrichtung:
Choral / Choräle, Sakrale Musik, Fantasie
Schwierigkeitsgrad:
Unter-/Mittelstufe
Spielzeit:
00:05:48
Serientitel:
Verlag:
De Haske
Format:
DIN A4
Umfang:
Partitur + Stimmen
Bestellnummer:
DH981287
Erscheinungsdatum:
1998

Info

Johann Sebastian Bach schrieb viele wundervolle Choräle. Bei diesem Choral, ursprünglich eine Kantate des berühmten Komponisten, handelt es sich um eine Abendhymne. Roland Kernen verwendete die Hymne als Grundlage für seine Komposition. Nach einer majestätischen Einleitung, in der Roland Kernen den harmonischen Stil Bachs beibehält, wird das Choralthema vorgestellt. Dann folgen zwei Variationen, in welchen das Thema in einer anderen Taktart gespielt wird als das Original. Die erste Variation ist von einer etwas friedvolleren Art als die zweite, durch die sich elegant eine ruhige Melodielinie schlängelt. Das Werk schließt mit einer Wiederholung der königlichen Einleitung.

Das könnte Sie auch interessieren ...

87,00 €
Merken Lesen Drucken Empfehlen
Teilen
Klicken Sie hier um die "Teilen-Funktion" zu aktivieren

Siehe auch

The Royal Netherlands Army Band 'Johan Willem Friso' / Alex Schillings CD (Compact Disc)

Showdown for Band

T8673

Festival Series 24 Centennial Spirit - Nocturne for Clarinet and Band - Rainbow Warrior - Czardas - The Forest Battle - Shirim - Choral Fantasy on "Schlafes Bruder" - Sakura - Wedding March (Hochzeitsmarsch) - Showdown for Band - Casanova - ...

Info
Verschiedene CD (Compact Disc)

Grace and Glory

T8463

Majestic Prelude - Grace and Glory - Shipston Prelude - Chorale from Cantate No. 79 - St. Florian Choral - Ten Chorale Preludes - Canterbury Chorale - Choral Fantasy on "Schlafes Bruder" - Choral Music - from: 371 Four-Part Chorales - Praise to You ...

Info
Johann Sebastian Bach / Gottfried Heinrich Stölzel / Siegfried Rundel Blasorchester

Bist du bei mir

MVSR2540

Noch heute erfüllt Johann Sebastian Bach als musikalisches Universalgenie die Musikwelt mit andächtiger Bewunderung. Und auch heute noch kommt kein Komponist, kein Interpret am künstlerischen Vermächtnis dieses Meisters vorbei. Von ...

Info