Carl Michael Ziehrer

Carl Michael Ziehrer

geboren
02.05.1843  in Wien
gestorben
14.11.1922  in Wien

Info

Carl Michael Ziehrer war bereits bei verschiedenen Regimentern (IR 55 und IR 76) Kapellmeister gewesen, hatte zivile Orchester geleitet und erfolgreiche Konzertreisen durchgeführt, bevor er von 1885 bis 1893 Kapellmeister des Wiener Hausregiments, des Infanterieregiments Hoch und Deutschmeister Nr. 4 wurde, mit dessen Musik er „den ersten Platz unter den Orchestern des populären Genres besetzte“. Als er verspätet von dem privaten Engagement während der Weltausstellung in Chicago (1893) nach Wien zurückkehrte, wurde er von seinem Amt entbunden. In den folgenden Jahren ging er wieder auf Reisen und konzertierte vor allem in Deutschland und Österreich mit gleichbleibend durchschlagendem Erfolg und etablierte sich als einer der Könige der Operette, wobei etliche seiner Werke eine Brücke von der Goldenen zur Silbernen Operetten-Ära schlagen. Als Nachfolger von Eduard Strauß wurde er 1908 k.k. Hofballmusikdirektor. Im Verlaufe des Ersten Weltkriegs begann Ziehrer zunehmend unter den Folgen schwerer Krankheit zu leiden und verstarb völlig verarmt am 14.11.1922.

Werke von Carl Michael Ziehrer

75,00 €
Blasorchester DIN A4 Mittel-/Oberstufe Hören Lesen
55,00 €
Blasorchester DIN A4 Mittelstufe Hören Lesen
61,00 €
Blasorchester DIN A4 Mittel-/Oberstufe
28,50 €
Fanfare Orkest Marschformat Mittelstufe
28,50 €
Blasorchester Marschformat Mittelstufe Hören Lesen
55,00 €
Blasorchester DIN A4 Mittelstufe Hören Lesen