Cover

Adolf Weis

geboren
02.06.1929  in Luditz

Info

Adolf Weis stammt aus einer musikalischen Familie und erhielt seinen ersten Musikunterricht bei seinem Onkel, der zu dieser Zeit Solo-Hornist am Salzburger Landestheater war und später die Stelle seines Bruders Eduard als Solo-Hornist der Wiener Symphoniker übernahm. Nach der Vertreibung 1946 war Adolf Weis ein Jahr lang als Arbeiter in einem Schmelztiegelwerk in Großalmerode (Hessen) tätig und nahm nebenbei Privatunterricht in Trompete bei Heinz Kelber, dem Solotrompeter am Kasseler Staatstheater. 1947-1951 studierte er am Konservatorium in Kassel die Hauptfächer Trompete (bei H.Kelber) und Kontrabaß (bei H.Schütze). 1950-1951 wirkte er als Aushilfe am Staatstheater Kassel, und 1951 wurde Weis 1. Trompeter am Opern- und Operettentheater in Göttingen, wo er auch im Filmatelier Filmmusikaufnahmen machte. 1952 wurde Adolf Weis Mitglied der Rheinischen Philharmonie Koblenz (seit 1973: Rheinische Philharmonie Staatsorchester Rheinland-Pfalz), in der er 1962 zum 1. Solotrompeter aufstieg und mit der er auch Schallplatten- und Rundfunkaufnahmen machte. Nebenberuflich gab er auch immer Trompetenunterricht, u.a. 1972-1988 als Lehrbeauftragter an der Pädagogischen Hochschule Rheinland-Pfalz in Koblenz und seit 1974 an der Städtischen Musikschule Koblenz. Adolf Weis wurde 1967 zum Kammermusiker ernannt. 1985 begann er mit dem Aufbau eines eigenen Bläserensembles, das offiziell 1988 in Urbar bei Koblenz gegründet wurde, das er bis 1992 leitete und das ihn 1996 zu seinem Ehrendirigenten ernannte. Als Komponist trat Weis vor allem mit Bläserkompositionen in Erscheinung.

Werke von Adolf Weis

8,50 €
Ensemble (Blech) DIN A4 Mittelstufe
8,50 €
Ensemble (Blech) DIN A4 Mittelstufe
14,50 €
Ensemble (Blech) DIN A4 Unter-/Mittelstufe Lesen
14,50 €
Ensemble (Blech) DIN A4 Mittel-/Oberstufe Lesen
6,50 €
Solo & Piano DIN A4 Mittel-/Oberstufe Lesen
8,50 €
Solo & Piano DIN A4 Mittelstufe
8,50 €
Solo & Piano DIN A4 Mittelstufe Lesen

Aktuelle Titel