A Little Suite of Horror

Blasorchester

A Little Suite of Horror

Suite in 5 Sätzen

Komponist:
Musikrichtung:
Konzertwerk
Schwierigkeitsgrad:
Unter-/Mittelstufe
Spielzeit:
00:10:45
Verlag:
Mitropa
Format:
DIN A4
Umfang:
Partitur + Stimmen
Bestellnummer:
M1726.10
Erscheinungsdatum:
2010

Info

A Little Suite of Horror ist eine einfache Blasorchestersuite für Jugendorchester in fünf unterschiedlichen Sätzen. Selbstverständlich können auch weniger Sätze in einem Konzert aufgeführt werden. Die Geschichte, die hinter diesem Stück steckt, ist ein wenig makaber, wie schon die Titel der einzelnen Sätze andeuten:

1. Freitag, der 13.
2. Mitternachtsszene
3. Wurdalak
4. Voodoo
5. Halloween Party

Publikum und Musiker sollten also starke Nerven mitbringen!

- Pflichtstück der Unterstufe (Kategorie 2) für 2016 in Baden-Württemberg (BDB/BVBW) -

-3 Sätze nach Wahl-

Das könnte Sie auch interessieren ...

121,00 €
Merken Hören Lesen Hören & Lesen Drucken Empfehlen
Teilen
Klicken Sie hier um die "Teilen-Funktion" zu aktivieren

Siehe auch

Rundfunk-Blasorchester Leipzig / Thomas Doss CD (Compact Disc)

Images of a City

T8289

Images of a City - A Little Suite of Horror - Colossus - Momentum - The Verdict - The Brigadier - Ante Lucem - Outback - Glory Fanfare - Il ...

Info
Verschiedene / Verschiedene CD (Compact Disc)

Symphony in Green - Sinfonie in Grün

T8249

CD 1: Fanfare in Jubilo - Traffic - Berlin Memories - Outback - Messengers of Light - A Little Suite of Horror - Ecce Sacerdos - Goodnight - Die Himmel rühmen des Ewigen Ehre - Os Justi - Stadium Fever - Pirates Overture - Il Presidente CD ...

Info
Yo Goto Blasorchester

Capriccio on Three Japanese Children Songs

COMS-85054

Der erste Satz dieser Suite, Zui Zui, basiert auf einem traditionellen japanischen Lied und wurde 2008 von der Florida Bandmasters Association in Auftrag gegeben. Später wurden die Sätze Kagome Kagome und Ocharaka hinzugefügt, um eine ...

Info
James Curnow Blasorchester

Whirligigs

HL04003872

Die drei Sätze dieser Suite stehen für drei mechanische Spielzeuge, die es schon seit dem 16. Jahrhundert gibt: ein marschierender Soldat, eine Dame, die sich in einer fließenden Bewegung herunterbeugt und wieder aufrichtet, um Blumen zu ...

Info