76er Regimentsmarsch

Blasorchester

76er Regimentsmarsch

Musikrichtung:
Traditionsmarsch, Marsch
Schwierigkeitsgrad:
Mittelstufe
Spielzeit:
00:02:30
Verlag:
Rundel
Format:
Marschformat
Umfang:
Partitur + Direktion + Stimmen
Bestellnummer:
MVSR2467
Erscheinungsdatum:
2007

Info

Anton Rosenkranz (1827-1888) war in den Jahren 1878 bis 1888 Regimentskapellmeister beim Ungarischen Infanterieregiment Nr. 76, dessen Inhaber ab 1876 der Feldmarschall-Leutnant, später Feldzeugmeister Albert Freiherr Knebel von Treuenschwert war. Ihm zu Ehren schuf er den „76er Regimentsmarsch“, als das Regiment 1882 bis 1898 in Ödenburg (Sopron) lag. Das vorliegende Stück wurde zuerst unter dem Titel „76er Regimentssignal“ geführt, aber auch als „Ödenburger Marsch“ bezeichnet, bis es schließlich Regimentsmarsch wurde. Der „76er Regimentsmarsch“ war bzw. ist im Bundesheer der 1. Republik und dem der 2. Republik stets zugewiesener Marsch gewesen und einer der populärsten österreichischen Märsche überhaupt.

Das könnte Sie auch interessieren ...

38,50 €
Merken Hören Lesen Hören & Lesen Drucken Empfehlen
Teilen
Klicken Sie hier um die "Teilen-Funktion" zu aktivieren

Siehe auch

Militärmusik Salzburg / Ernst Herzog CD (Compact Disc)

Zauber der Montur

MVSR051-2

Zauber der Montur - Erzherzog-Albrecht-Marsch - Barataria - 76er Regimentsmarsch - Kärntner-Liedermarsch - Deutschmeister-Regimentsmarsch - Hunyadi Indulo - Bocaccio - Ramberg-Marsch - Triglav - Wien bleibt Wien - Prinz-Eugen - Danubia-Marsch - ...

Info
Hermann Josef Schneider / Siegfried Rundel Blasorchester

Erzherzog-Albrecht-Defiliermarsch

MVSR2477

Der „unverwechselbar leichtfüßige Schwung“ der Märsche von Hermann Josef Schneider (1862-1921) hat ohne Zweifel dazu beigetragen, dass sie auf den österreichischen Militärmarsch prägenden Einfluss ausübten. Selbst in Schweden wurde ein Marsch von ...

Info
Johann Nepomuk Král / Siegfried Rundel Blasorchester

Hoch Habsburg!

MVSR2472

Johann Nepomuk Král wurde 1839 in Mainz geboren. Der Vater war dort später Stadtkapellmeister und vermittelte seinem Sohn eine fundierte Musikausbildung. Nach einem ersten Engagement in Amsterdam zog es ihn nach Österreich-Ungarn, wo er 1866 als ...

Info
Josef Müller / Siegfried Rundel Blasorchester

Jászkun Induló

MVSR2595

Der junge, viel versprechende Regimentskapellmeister Josef Müller (1821-1876) lag mit seinem Regiment, dem k.k. IR 62 Johann August Freiherr von Turszky ab 1842 in der ungarischen Hauptstadt Pest. In dem kritischen Werk „Über die Regimentsmusiken ...

Info