Parade-Defiliermarsch

Spielmannszug

Parade-Defiliermarsch

Ausgabe in Ces/Fes

Komponist:
Musikrichtung:
Traditionsmarsch
Schwierigkeitsgrad:
Mittelstufe
Verlag:
Rundel
Format:
Marschformat
Umfang:
Stimmen (ohne Partitur)
Bestellnummer:
MVSR0307SZ
Erscheinungsdatum:
1988

Info

Ein einziger Marsch hält heute die Erinnerung an den Militärkapellmeister Anton Ambrosch (1839-1886) wach. Es ist der Parade-Defiliermarsch, der ursprünglich Garnisons-Defiliermarsch hieß und auch als 57er Defiliermarsch bekannt wurde. Ambrosch, der Gründungsmitglied des Militärkapellmeister-Pensionsfonds, war von 1859 bis 1867 Kapellmeister des 29. Feldjägerbataillons. 1868 finden wir ihn dann beim 5. Artillerieregiment und nach Auflösung der Musik der Artillerie im gleichen Jahr noch, nämlich ab dem 01. Aug. 1868 beim Infanterieregiment Nr. 57 mit dem er in den Garnisonen Pest, Wien, Olmütz, Troppau und zuletzt in Krakau eingesetzt war. Die meisten seiner damals populären Werke entstanden bei diesem Regiment. Interessanterweise verwendete nicht nur er Motive aus seinem Parade-Defiliermarsch im eigenen „Arthold-Marsch“, sondern auch sein Kollege Anton Rosenkranz nutzte ihn in seinem Marsch „Mit Sack und Pack“. In der Tschechoslowakei war das Stück so populär, dass man es sogar eine Zeitlang Komzák zuschrieb und das zündende Stück schlicht als „Komzák-Marsch“ bezeichnete.

Die Ausgabe für Spielmannszug ist mit der Blasorchesterfassung dieses Werkes kombinierbar!

Das könnte Sie auch interessieren ...

18,50 €
Merken Drucken Empfehlen
Teilen
Klicken Sie hier um die "Teilen-Funktion" zu aktivieren

Siehe auch

Anton Ambrosch / Siegfried Rundel Blasorchester

Parade-Defiliermarsch

MVSR0307

Ein einziger Marsch hält heute die Erinnerung an den Militärkapellmeister Anton Ambrosch (1839-1886) wach. Es ist der Parade-Defiliermarsch, der ursprünglich Garnisons-Defiliermarsch hieß und auch als 57er Defiliermarsch bekannt wurde. Ambrosch, ...

Info