September - RUNDEL-PR 09.2012

RUNDEL-Pflichtstücke für die Wertungsspiele 2013/2014


Der Bayerische Blasmusikverband hat die Pflichtstücke für die Wertungsspiele 2013/2014 bekannt gegeben. Vom Musikverlag RUNDEL wurden für die Mittelstufe „Rapsodia Sajonia“ von Josef Bönisch, für die Oberstufe „Blue Hole“ von Thomas Asanger und für die Höchststufe „Arcus“ von Thiemo Kraas ausgewählt.
In „Rapsodia Sajonia“, einer Hommage an seine Heimat Sachsen, verknüpft Josef Bönisch (*1935) auf geschickte Weise zeitgemäße Rhythmik und Harmonik mit sinfonisch konventionellen Klängen. Das Werk wurde auf der CD „Arcus“ eingespielt.
Der junge Komponist Thomas Ansager (*1988) beschreibt in „Blue Hole“ das gleichnamige Unterwasser-Höhlensystem in Mittelamerika, dessen mysteriöse Anziehungskraft, die lauernde Gefahr des Abenteuers und die atemberaubende Schönheit dieses Naturschauspiels. Das mitreißende Konzertwerk ist das titelgebende Stück der neuen CD „Blue Hole“.
„Arcus“ ist ein musikalischer Tagtraum, in dem ein kleiner Junge mit seinem Himmelsschlitten eine rasante Fahrt auf dem Regenbogen erlebt. Thiemo Kraas (*1984) mischt Musik der Romantik mit modernen Einflüssen aus Jazz und Funk – ein interessantes Konzertwerk, so farbenreich wie der Regenbogen selbst. Eine Aufnahme ist auf der gleichnamigen neuen CD „Arcus“ zu hören.

Aus dem Jahr 2012 wurde „Norway Impressions“ von Alfred Bösendorfer für die Mittelstufe übernommen, das auf der CD „Fiskinatura“ eingespielt wurde.

Der Musikverlag RUNDEL ist immer bestrebt, spielbare und qualitativ hochwertige Blasorchesterwerke zu veröffentlichen. Wir freuen uns sehr über die Auswahl der RUNDEL-Stücke durch die Literatur-Kommission und hoffen, mit unserer Musik möglichst viele Blasorchester für die Wertungsspiele motivieren zu können.

Juli - RUNDEL-PR 07.2013

Hans Hartwig im Alter von 95 Jahren verstorben


Kapellmeister und Komponist Hans Hartwig ist am Montag, den 25. Juni 2012 , vier Monate nach seinem 95. Geburtstag, in Ulm verstorben.

Am 24. Februar 1917 wurde Hans Hartwig in Neisse (Oberschlesien) geboren. Nach dem Militärdienst beim Musikkorps des IR 14 studierte er Dirigieren in Berlin und verdiente sich sein Geld als Musiker. Bei Ausbruch des Zweiten Weltkrieges wurde er wieder als Militärmusiker eingezogen, kam später an die Westfront und wurde 1944 verletzt. Nach der Rückkehr aus englischer Gefangenschaft war er als Theaterkapellmeister in Karlsruhe tätig, später als Geiger im großen Tanzorchester des SWR. Parallel dazu und auch im Lauf der folgenden Jahre dirigierte Hans Hartwig verschiedene Orchester und Kapellen. Als Musikdirektor arbeitete er zunächst 12 Jahre lang in Gengenbach/Schwarzwald und darauf folgend weitere 13 Jahre in Weingarten bis zu seinem Ruhestand 1979.

In seiner Tätigkeit als Komponist schrieb Hans Hartwig zwischen 1936 und 1979 mehr als 200 Kompositionen und Arrangements. Er zählt zu der Generation deutscher Komponisten, die das Blasmusikwesen in Deutschland nach dem Zweiten Weltkrieg prägten und zu dessen Wiederbelebung und Weiterentwicklung beitrugen. Seine praxisorientierten und musikalisch wertvollen Kompositionen boten ideale Literatur für die vielen kleineren und sich neu bildenden Kapellen. Daher wurde seine Musik oft und gerne bei Konzerten und Wertungsspielen aufgeführt. Zu seinen bekanntesten Stücken zählen Originalwerke wie „Hans im Glück“, „Promenadenkonzert“ und „Der Puppenspieler“.

Februar - RUNDEL-PR 02.2012

Kreative Musik – umgesetzt als perfekte Notenausgabe

„A Window to the World“ von Fritz Neuböck

Jedes Werk, jede Notenausgabe soll möglichst perfekt sein. Diesen Anspruch verfolgt der Musikverlag RUNDEL seit nun fast 50 Jahren. Auch wenn man auf eine langjährige Erfahrung zurückgreifen kann, wird bei jedem Musikstück immer wieder aufs Neue alles gegeben. Ein so entstandenes Paradebeispiel aus dem RUNDEL-Verlagsprogramm ist „A Window to the World“ von dem oberösterreichischen Komponisten Fritz Neuböck. Er hatte die kreative Idee, ein südafrikanisches Volkslied in einem Werk für Blasorchester zu verarbeiten. Der Liedtext „Yakanaka Vhangeri“ bedeutet übersetzt soviel wie „Lasst uns gemeinsam singen und tanzen!“ und steht sinnbildlich für eine wichtige Komponente des Blasorchesterwesens: Gemeinsames Musizieren. Jede Instrumentengruppe wird mit einbezogen und auch das Schlagwerk-Register kommt voll zum Einsatz. Das musikalisch interessant gestaltete Werk bietet viel Rhythmus, schöne Melodielinien und sogar eine kurze Sprechgesang-Passage.

Der Musikverlag RUNDEL legt bei seinen Musiknoten größten Wert auf eine grafisch saubere Gestaltung und hat die sorgfältig durchdachte Notenausgabe von „A Window to the World“ mit einem umfangreichen Stimmensatz ausgestattet. Ein ausführliches Vorwort bietet Hintergrundinformationen zum Werk und auf der neuen CD „Fiskinatura“ findet sich eine professionell eingespielte Referenzaufnahme mit dem Landespolizeiorchester Brandenburg unter der Leitung von Peter Vierneisel. Mehr als dieses „Rundum-Sorglos-Paket“ kann eine Notenausgabe nicht bieten.
Das Potential des neuen Werkes wird erkannt und auch gerne genutzt. „A Window to the World“ eignet sich aufgrund der rhythmischen Besonderheiten und den dazu im Gegensatz stehenden lyrischen Passagen sowie den pädagogisch wertvollen Inhalten optimal als Konzert- und Wettbewerbsstück. Aus diesem Grund ist es ein wichtiger Bestandteil des Dirigierwettbewerbs „traunviertelakzente 2012“ für oberösterreichische Dirigenten bis 30 Jahre. Unter dem Motto „In drei Runden zum großen Erfolg“ beweisen die Kandidaten ihr dirigentisches Können. Für Runde 1 am 4. Februar hatte Fritz Neuböck eigens eine Fassung für zwei Klaviere und Schlagwerk-Ensemble angefertigt. So konnte für die Kandidaten auch ohne komplettes Blasorchester eine Probensituation optimal simuliert werden. In Runde 2, am 10. März, liegt dann die Blasorchesterfassung von „A Window to the World“ auf dem Pult und die Kandidaten dirigieren das Bezirksjugendorchester Kirchdorf an der Krems. Hauptprobe und Abschlusskonzert mit drei Prüfungsstücken findet dann schließlich am 24. und 25. März statt. Der Musikverlag RUNDEL wünscht allen Teilnehmern viel Erfolg!

"A Window to the World" von Fritz Neuböck

RUNDEL DIREKT

  • Telefon 08395-94260
  • EMAIL info@rundel.de

Wir sind für Sie da!

UNSER SERVICE

  • Schnelle Lieferung. Alle Titel sind in der Regel lagernd und sofort versandbereit.
  • Portofreie Lieferung in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Versandkosten ins Ausland