Joss Fritz

Blasorchester

Joss Fritz

Freiheit den Bauern!
Dramatische Rhapsodie für Blasorchester

Komponist:
Musikrichtung:
Konzertwerk, Rhapsodie
Schwierigkeitsgrad:
Mittel-/Oberstufe
Spielzeit:
00:07:30
Verlag:
Rundel
Format:
DIN A4
Umfang:
Partitur + Stimmen
Bestellnummer:
MVSR3423
Erscheinungsdatum:
2017

Info

Als Namensgeber für diese dramatische Rhapsodie diente eine historische Figur aus der Zeit der Bauernkriege – Joss Fritz. Das Werk wurde zum 125-jährigen Jubiläum des Musikvereins „Harmonie“ 1890 Untergrombach im Jahre 2015 in Auftrag gegeben. Joss Fritz wurde in Untergrombach geboren und wirkte als Bauernführer in der Bundschuhbewegung im süddeutschen Raum. Er ist auch heute noch in Untergrombach präsent – als Namensgeber für Plätze und Hallen und in Freilichtaufführungen über sein Leben. Bei der Komposition des Werkes habe ich nicht versucht „Geschichte nachzukomponieren“, sondern vielmehr im Stil eines Stummfilms einzelne Szenen musikalisch darzustellen. Bewusst stehen hier „alte“ musikalische Elemente, die an Renaissance-Musik erinnern, neben modernen Filmmusikklängen. Der erste Abschnitt „Das Leben der Bauern“ präsentiert das Hauptthema, eine langgezogene Melodie im tiefen Blech. Ein mäßig schneller Bauerntanz bringt Bewegung in das Stück. In „Das Leiden“ wird die hoffnungslose Lage der Bauern zu dieser historischen Zeit dargestellt. Strahlende Blechbläserklänge bei „Die Reden des Joss Fritz“ sollen sein rhetorisches Talent musikalisch widerspiegeln. Er muss ein begnadeter Redner gewesen sein, der mit seinem Charisma die Bauern auf seine Seite gezogen hat. Die Reden des Joss Fritz zeigten Wirkung: „Im Zeichen des Bundschuh“ formiert sich das Volk zu einem Aufstand gegen die Obrigkeit und die Kirche. Hier habe ich das „Pfeifen“ als musikalisches Symbol für den einfachen Mann gewählt. Immer mehr Menschen folgen Joss Fritz, der Marsch wird grösser, die Musik gewaltiger. Im Teil „Aufstand und Verrat“ steigert sich die Wut des Volkes hörbar. Eine zusätzliche Landknechtstrommel erzeugt eine besonders dramatische Wirkung. Das jähe Ende des Aufstandes wird durch dissonante Akkorde im tiefen Blech musikalisch dargestellt. Über „Das Ende?“ von Joss Fritz weiß man nicht viel. Er verschwand ohne viel Aufsehen von der historischen Bildfläche. So bleibt auch das Ende der Komposition offen. Vielleicht war Joss Fritz untergetaucht oder vielleicht hat er unter einem anderen Namen noch andere Aufstände angeführt. Wer weiß?

Markus Götz

Das könnte Sie auch interessieren ...

120,00 €
Merken Hören Lesen Hören & Lesen Drucken Empfehlen
Teilen
Klicken Sie hier um die "Teilen-Funktion" zu aktivieren

Siehe auch

Das Musikkorps der Bundeswehr / Christoph Scheibling CD (Compact Disc)

Maskarade

MVSR108-2

Vita Pro Musica - Maskerade - Prayer and Jubilation - Joss Fritz - Dance Variants - Israeli Folk Songs - Schweizer Mosaik - Pomp & Circumstance No. 4 - Prager Burg - Carrickfergus Posy - Polka Italienne - Adelhausener Impressionen - Lignum - Stets treu! ...

Info
Markus Götz Blasorchester

Schweizer Mosaik

MVSR3402

In seiner eindrucksvollen Komposition „Schweizer Mosaik“ hat Markus Götz drei Schweizer Volkslieder verarbeitet: „S‘isch mer alles ei ding, ob i lach oder sing“, „La haut sur la montagne“ und „Zoog ä-n am Boogä“. Dabei verarbeitete Markus Götz das ...

Info
Markus Götz Blasorchester

Silva Nigra

MVSR2534

Die Protagonisten der sinfonischen Bläsermusik stehen heute in einem gewissen Spannungsfeld inhaltlicher und formaler Orientierungsschwierigkeiten. Modernisten, die ihr Schaffen in der experimentellen Fortentwicklung der Tradition der 2. Wiener ...

Info
Markus Götz Blasorchester

Cabo Verde

MVSR2576

Der deutsche Komponist Markus Götz ist ein sehr genauer Beobachter und so kommt es, dass er bei seinen Reisen oft sehr viele Eindrücke sammelt, die ihn zu einem neuen Werk inspirieren. So war es auch bei seinem Stück „Cabo Verde“, das nach einer ...

Info
Markus Götz Blasorchester

The Return !

MVSR3415

Bei großen Kino-Erfolgen ist es inzwischen üblich, einem Film mindestens ein „Sequel“ (Fortsetzung) folgen zu lassen. Der deutsche Komponist Markus Götz hat sich gefragt, warum dies nicht auch bei besonders erfolgreichen Blasorchester-Werken ...

Info